Programm / Programm / Beruf, EDV und Medienkompetenz / Branchenspezifische Fachlehrgänge
Programm / Programm / Beruf, EDV und Medienkompetenz / Branchenspezifische Fachlehrgänge

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Qualifizierung zur Tagespflegeperson - Informationsveranstaltung - - In Kooperation mit den Jugendämtern der Städte Altena, Plettenberg, Werdohl, dem Jugendamt des Märkischen Kreises, den AWO-Kindertagespflegebüros Altena, Werdohl und Märkischer Kreis -" (Nr. 10602) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Qualifizierung zur Tagespflegeperson - Informationsveranstaltung - (10602)

Mo. 27.11.2017 19:00 - 20:30 Uhr in Altena
Dozentin: Marlies van Gemert

Das Qualifizierungsangebot richtet sich an alle, die sich für eine Tätigkeit als Tagesmutter/Tagesvater interessieren oder bereits in der Tagespflege tätig sind und ihre Kompetenzen ausbauen möchten. Die Weiterbildung orientiert sich am Curriculum des Deutschen Jugendinstituts (DJI) und umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden.

Qualifizierung zur Tagespflegeperson (10607)

Mi. 24.01.2018 (18:15 - 21:15 Uhr) - Mi. 16.05.2018 in Altena
Dozentin: Dozententeam

Das Qualifizierungsangebot richtet sich an alle, die sich für eine Tätigkeit als Tagesmutter/Tagesvater interessieren oder bereits in der Tagespflege tätig sind und ihre Kompetenzen ausbauen möchten. Die Weiterbildung orientiert sich am Curriculum des Deutschen Jugendinstituts (DJI) und umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden. Inhalte sind u. a. Kindertagespflege aus der Perspektive der/des Tagesmutter/-vaters, der Eltern und des Kindes; besondere Herausforderungen in der Tagespflege; Entwicklungspsychologie im Kindesalter; Erziehung und Bildung; Kinder in besonderen Lebenssituationen; Spielpädagogik; Medienerziehung; Gesundheit und Ernährung; Bewegung; Steuern, Rechts- und Versicherungsfragen sowie "Erste Hilfe am Kind". Zusätzlich müssen die Teilnehmenden eine Hospitation bei Tagespflegepersonen absolviert haben.
Für Interessierte mit pädagogischer Berufsausbildung, die als Tagesmutter/-vater tätig werden möchten, besteht nach Rücksprache mit den Ansprechpartnerinnen der zuständigen Jugendämter bzw. Kindertagespflegebüros, die Möglichkeit, die erforderlichen 80 Unterrichtsstunden innerhalb dieses Lehrgangs zu absolvieren.
Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Qualifizierung zur Tagespflegeperson ein Zertifikat, das von den Jugendämtern als grundlegende Voraussetzung für eine Vermittlung als Tagesmutter oder -vater anerkannt wird. Für die Erteilung einer Tagespflegeerlaubnis müssen darüber hinaus weitere persönliche Voraussetzungen erfüllt sein, die von den jeweiligen Jugendämtern begutachtet werden.
Der Unterricht findet mittwochs von 18:15 - 21:15 Uhr und samstags von 9:00 - 15:15 Uhr statt.

Motorsägenführerschein (Kompaktkurs) (15008)

Mi. 14.03.2018 (18:15 - 21:30 Uhr) - Mi. 21.03.2018 in Werdohl
Dozent: Joachim Schnier

Die Arbeit mit der Motorsäge ist sehr gefährlich. Sachkunde hilft, Unfälle zu vermeiden. Der Kurs wendet sich an alle Personen - Brennholzwerber, Hobbygärtner usw. - die den intensiven sicheren und fachgerechten Umgang mit der Motorsäge erlernen und einen von den Unfall- und Berufsgenossenschaften anerkannten Sachkundenachweis erwerben möchten. Der angebotene Grund- und Aufbaukurs vermittelt grundlegende, intensive theoretische und praktische Kenntnisse zur Handhabung der Motorsäge und deren
vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Besondere Schwerpunkte sind:
- Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften, persönliche Schutzausrüstung
- Unfallverhütungsbelehrung
- Gefährdungsanalyse von zu fällenden Bäumen
- unterschiedliche Methoden des fachgerechten Fällens und Aufarbeitens von Laub- und Nadelbäumen
- Fällen und Zufallbringen von aufgehängten oder schief stehenden Bäumen
- Aufarbeiten, Einschneiden und Spalten von Brennholz
- Einschneiden von und Schnitttechniken für Holz unter Spannung
- Wartung, Pflege, Fehlersuche und einfache Reparaturen der Motorsäge, Schärfen einer Sägenkette.
Nach der theoretischen Ausbildung werden im praktischen Teil im Wald die vermittelten Kenntnisse unter fachkundiger Anleitung in Kleingruppen von 4 bis 6 Teilnehmern geübt. Am Ende des Kurses erhält jeder Teilnehmende eine von der Berufsgenossenschaft NRW anerkannte Bescheinigung (Sachkundenachweis).
Voraussetzungen für die Teilnahme: Mindestalter 18 Jahre, eine eigene, vollständige Schutzausrüstung (Helm mit Gesichts- und Gehörschutz, Schnittschutzhose und Sicherheitsschuhe mit Schnittschutz) und eine funktionstüchtige Motorsäge.
Der Termin für den praktischen Teil im Wald wird während des Kurses bekannt gegeben, jeweils voraussichtlich Freitag oder Samstag, 08:30 bis 16:30 Uhr im November 2017
Wichtiger Hinweis: Die Seminargebühr wird circa eine Woche vor dem Seminar vom angegebenen Konto abgebucht.