Programm / Programm / Beruf, EDV und Medienkompetenz / Branchenspezifische Fachlehrgänge
Programm / Programm / Beruf, EDV und Medienkompetenz / Branchenspezifische Fachlehrgänge

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 2

Motorsägenführerschein (Kompaktkurs) (15001)

Fr. 09.11.2018 (13:00 - 19:00 Uhr) - Sa. 10.11.2018 in Werdohl
Dozent: Joachim Schnier

Die Arbeit mit der Motorsäge ist sehr gefährlich. Sachkunde hilft, Unfälle zu vermeiden. Der Kurs wendet sich an alle Personen - Brennholzwerber, Hobbygärtner usw. - die den intensiven sicheren und fachgerechten Umgang mit der Motorsäge erlernen und einen von den Unfall- und Berufsgenossenschaften anerkannten Sachkundenachweis erwerben möchten. Der angebotene Grund- und Aufbaukurs vermittelt grundlegende, intensive theoretische und praktische Kenntnisse zur Handhabung der Motorsäge und deren
vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Besondere Schwerpunkte sind:
- Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften, persönliche Schutzausrüstung
- Unfallverhütungsbelehrung
- Gefährdungsanalyse von zu fällenden Bäumen
- unterschiedliche Methoden des fachgerechten Fällens und Aufarbeitens von Laub- und Nadelbäumen
- Fällen und Zufallbringen von aufgehängten oder schief stehenden Bäumen
- Aufarbeiten, Einschneiden und Spalten von Brennholz
- Einschneiden von und Schnitttechniken für Holz unter Spannung
- Wartung, Pflege, Fehlersuche und einfache Reparaturen der Motorsäge, Schärfen einer Sägenkette.
Nach der theoretischen Ausbildung werden im praktischen Teil im Wald die vermittelten Kenntnisse unter fachkundiger Anleitung in Kleingruppen von 4 bis 6 Teilnehmern geübt. Am Ende des Kurses erhält jeder Teilnehmende eine von der Berufsgenossenschaft NRW anerkannte Bescheinigung (Sachkundenachweis).
Voraussetzungen für die Teilnahme: Mindestalter 18 Jahre, eine eigene, vollständige Schutzausrüstung (Helm mit Gesichts- und Gehörschutz, Schnittschutzhose und Sicherheitsschuhe mit Schnittschutz) und eine funktionstüchtige Motorsäge.
Der Termin für den praktischen Teil im Wald wird während des Kurses bekannt gegeben, jeweils voraussichtlich Freitag oder Samstag, 08:30 bis 16:30 Uhr im November 2018
Wichtiger Hinweis: Die Seminargebühr wird circa eine Woche vor dem Seminar vom angegebenen Konto abgebucht.

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten/Betreuungsassistentin (50803)

Fr. 02.11.2018 (15:00 - 19:00 Uhr) - Sa. 16.02.2019 in Neuenrade
Dozentin: Susanne Loewen

Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.

Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Umfang:
Modul 1 und 2: 160 UStd. Theorie (entspricht 32 Seminartagen)
Modul 3: 80 UStd. Praktikum Praktikum (Pflegeheim, Tagespflege, ...)

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Hinweise:
1. Die Seminargebühr umfasst einen Kurs "Erste Hilfe".
2. Für diese Ausbildung kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Bildungsscheck bzw. ein Prämiengutschein eingesetzt werden, über den Sie eine finanzielle Förderung von bis zu 50 % der Lehrgangskosten (max. 500,00 €) pro Bildungsscheck erhalten.

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten(in) - Infoveranstaltung (51604)

Mo. 17.12.2018 18:00 - 19:30 Uhr in Werdohl
Dozentin: Susanne Loewen

In Kooperation mit dem Institut Beratung, Bildung und Gesundheit - Susanne Loewen
Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.
Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten(in) - Infoveranstaltung (51610)

Sa. 29.09.2018 10:00 - 11:30 Uhr in Werdohl
Dozentin: Susanne Loewen

In Kooperation mit dem Institut Beratung, Bildung und Gesundheit - Susanne Loewen
Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.
Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Motorsägenführerschein (Kompaktkurs) (15002)

Fr. 29.03.2019 (13:00 - 19:00 Uhr) - Sa. 30.03.2019 in Werdohl
Dozent: Joachim Schnier

Die Arbeit mit der Motorsäge ist sehr gefährlich. Sachkunde hilft, Unfälle zu vermeiden. Der Kurs wendet sich an alle Personen - Brennholzwerber, Hobbygärtner usw. - die den intensiven sicheren und fachgerechten Umgang mit der Motorsäge erlernen und einen von den Unfall- und Berufsgenossenschaften anerkannten Sachkundenachweis erwerben möchten. Der angebotene Grund- und Aufbaukurs vermittelt grundlegende, intensive theoretische und praktische Kenntnisse zur Handhabung der Motorsäge und deren
vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Besondere Schwerpunkte sind:
- Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften, persönliche Schutzausrüstung
- Unfallverhütungsbelehrung
- Gefährdungsanalyse von zu fällenden Bäumen
- unterschiedliche Methoden des fachgerechten Fällens und Aufarbeitens von Laub- und Nadelbäumen
- Fällen und Zufallbringen von aufgehängten oder schief stehenden Bäumen
- Aufarbeiten, Einschneiden und Spalten von Brennholz
- Einschneiden von und Schnitttechniken für Holz unter Spannung
- Wartung, Pflege, Fehlersuche und einfache Reparaturen der Motorsäge, Schärfen einer Sägenkette.
Nach der theoretischen Ausbildung werden im praktischen Teil im Wald die vermittelten Kenntnisse unter fachkundiger Anleitung in Kleingruppen von 4 bis 6 Teilnehmern geübt. Am Ende des Kurses erhält jeder Teilnehmende eine von der Berufsgenossenschaft NRW anerkannte Bescheinigung (Sachkundenachweis).
Voraussetzungen für die Teilnahme: Mindestalter 18 Jahre, eine eigene, vollständige Schutzausrüstung (Helm mit Gesichts- und Gehörschutz, Schnittschutzhose und Sicherheitsschuhe mit Schnittschutz) und eine funktionstüchtige Motorsäge.
Der Termin für den praktischen Teil im Wald wird während des Kurses bekannt gegeben, jeweils voraussichtlich Freitag oder Samstag, 08:30 bis 16:30 Uhr im November 2018
Wichtiger Hinweis: Die Seminargebühr wird circa eine Woche vor dem Seminar vom angegebenen Konto abgebucht.

Make-up für den Beruf (31702)

Mi. 13.03.2019 16:30 - 18:45 Uhr in Altena
Dozentin: Heidrun Schick

Ob Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen sind, beruflich viel im Mittelpunkt stehen oder repräsentieren müssen - auch wenn nur Äußerlichkeiten registriert werden, entscheiden lediglich wenige Sekunden, welches Bild wir uns von einer Person machen. Der erste Eindruck ist somit sehr wichtig! Entsprechend sollte ein Make-up dezent, typgerecht und unkompliziert aufzutragen sein und auch den ganzen Tag perfekt halten. An diesem Nachmittag erhalten die Teilnehmerinnen Tipps und Anregungen, wie dies gelingen kann.
Für Verbrauchsmaterialien sind 5 Euro direkt an die Kursleiterin zu entrichten.
Kleingruppe: 5-7 Teilnehmer

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten/Betreuungsassistentin (50804)

Fr. 01.02.2019 (15:00 - 19:00 Uhr) - Sa. 18.05.2019 in Neuenrade
Dozentin: Susanne Loewen

Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.

Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Umfang:
Modul 1 und 2: 160 UStd. Theorie (entspricht 32 Seminartagen)
Modul 3: 80 UStd. Praktikum Praktikum (Pflegeheim, Tagespflege, ...)

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Hinweise:
1. Die Seminargebühr umfasst einen Kurs "Erste Hilfe".
2. Für diese Ausbildung kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Bildungsscheck bzw. ein Prämiengutschein eingesetzt werden, über den Sie eine finanzielle Förderung von bis zu 50 % der Lehrgangskosten (max. 500,00 €) pro Bildungsscheck erhalten.

Buchführung für Anfänger Teil 2 (51101)

Do. 17.01.2019 (19:00 - 20:30 Uhr) - Do. 06.06.2019 in Plettenberg
Dozent: Dipl.-Finanzwirt (FH), Betriebswirt (VWA)Klaus Windhusen

Dieser Kurs vertieft die Grundkenntnisse von Teil 1. Durch gezielte Übungen werden Sie Sachverhalte selbstständig in Buchungssätze umsetzen können. Folgende Themen werden insbesondere behandelt:
- Umsatzsteuer
- Warenein- und -verkauf
- Skonti und Boni
- Anschaffungskosten
- Herstellungskosten
- Abschreibungen
- Kassenkonto
- Periodenabgrenzung
- Rückstellungen

Access (51235)

Fr. 22.02.2019 (18:30 - 20:45 Uhr) - Fr. 12.04.2019 in Werdohl
Dozent: Wolfgang Merschwirth

Der Umgang mit Datenbanken ist aus dem beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie anhand des Datenbankmanagementsystems Microsoft Access 2010 Struktur, Aufbau und Verwaltung eine Datenbank kennen. Ziel des Lehrganges ist es, Grundlagen im Anlegen und Bearbeiten und Auswerten von Datenbanken kennen zu lernen.

Qualifizierung zur Tagespflegeperson - Informationsveranstaltung - (51601)

Mo. 13.05.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Altena
Dozent: Julien Eichhoff

Informationsveranstaltung für alle Interessierten an einer Tätigkeit zur Tagesmutter/Tagesvater. Hier haben Sie die Möglichkeit sich über den Kurs "Qualifizierung zur Tagespflegeperson", der im September 2019 startet, vorab zu informieren. Fragen sind willkommen!



Seite 1 von 2