Die meisten Menschen beschäftigen sich mit dem Thema Pflege und ihren verschieden Aspekten erst, wenn sie durch pflegebedürftige Angehörige mit der Situation konfrontiert werden.

Dieser Vortrag klärt zunächst die Fragen:
- Was bedeutet der Begriff "Pflegebedürftigkeit"
- Wer ist im Sinne des SGB VI pflegebedürftig.
- Was sind Pflegegrade?

Im Mittelpunkt des Vortags stehen Fragen und Antworten rund um das Thema Pflegebedürftigkeit, der Pflegebedürftigkeitsbegriff, so wie er nach dem Pflegestärkungsgesetz II definiert ist, das seit dem 01.01.2017 in Kraft ist. Was bedeutet die Einstufung in einen Pflegegrad für die Pflege der eigenen Angehörigen (z. Bsp.: bei Demenz)? Ziel des Vortrags ist es, über die Einstufung in Pflegegrade zu informieren und die Konsequenzen für die Betroffenen darzustellen.





Wo kann man einen Antrag stellen, was muss man dafür tun? Viele Fragen - wir haben Antworten.
Von der Antragstellung bis zur Begutachtung, Susanne Loewen, Pflegesachverständige/Gutachterin, gibt Tipps Informationen und Anregungen, wie ein Antrag bei den Pflegekassen gestellt wird.
Der Vortrag richtet sich an alle, die privat oder beruflich mit dem Thema Pflegestufen zu tun haben.


Kosten

6,00 €


Termin(e)

Di. 29.01.2019, 16:00 - 18:15 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Straße Ort
Di. 29.01.2019 16:00 - 18:15 Uhr Brüderstraße 33 Brüderstraße 33, 1. OG 118