Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Biologie
Programm / Programm / Mensch und Gesellschaft / Biologie

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Facetten der Demenz - Was versteht man eigentlich unter Demenz? (10501)

Di. 09.10.2018 16:00 - 18:15 Uhr in Werdohl
Dozentin: Susanne Loewen

Die Demenz ist keine spezifische Erkrankung. Unter dem Oberbegriff Demenz beschreibt man eine kontinuierliche Beeinträchtigung der kognitiven, das heißt geistigen, sozialen und emotionalen Fähigkeiten.
Die Minderung der geistigen, sozialen und emotionalen Fähigkeiten ist häufig schwerwiegend genug, um eine Beeinträchtigung des alltäglichen Lebens darzustellen. Die kognitiven Fähigkeiten, die bei einer Demenz in Mitleidenschaft gezogen werden, umfassen folgende Bereiche: das Gedächtnis, die Sprache, die Konzentrationsfähigkeit, das logische Denken und die visuelle Wahrnehmung. Wenn zwei dieser Bereiche erheblich beeinträchtigt sind, spricht man von einer Demenz.
In vielen Fällen handelt es sich beim Krankheitsbild der Demenz um eine fortschreitende Krankheit. Das heißt, im Laufe der Zeit verschlechtern sich die Leistungen des Gehirns und immer mehr Bereiche werden beeinträchtigt.
Was sind die Ursachen einer Demenz und gibt es Unterschiede der Demenzformen?
Susanne Loewen, Fachkraft für Gerontopsychiatrie mit Schwerpunkt Demenz, gibt Einblicke in die vielen Facetten der Demenz.





Wo kann man einen Antrag stellen, was muss man dafür tun? Viele Fragen - wir haben Antworten.
Von der Antragstellung bis zur Begutachtung, Susanne Loewen, Pflegesachverständige/Gutachterin, gibt Tipps Informationen und Anregungen, wie ein Antrag bei den Pflegekassen gestellt wird.
Der Vortrag richtet sich an alle, die privat oder beruflich mit dem Thema Pflegestufen zu tun haben.

Kräuterspaziergang im Herbst (14008)

Sa. 06.10.2018 10:30 - 12:00 Uhr in Plettenberg
Dozentin: Claudia Dülberg

Wildkräuter finden sich überall um uns herum. Man braucht nur wenige Schritte in die Natur zu tun und schon begegnen einem heimische Nutzpflanzen. Doch wer weiß heute noch, wie diese heißen, wie man sie sicher erkennen und verwenden kann? Lassen Sie sich deshalb einmal von den Wildkräutern in die Natur locken und gehen Sie unter Leitung einer fachkundigen Kräuterpädagogin (BNE) auf eine etwas mehr als einstündige Führung. Während der Führung werden Ihnen verschiedene heimische Wildkräuter am Wegesrand vorgestellt und erklärt, worauf Sie achten beim jahreszeitlichen Sammeln dieser Kräuter achten sollen. Sie erfahren, wie Sie die vorgestellten Wildkräuter sicher erkennen können, welche essbar sind und wie man sie am besten verwendet - und nebenbei auch manch Unterhaltsames und Nützliches über die ein oder andere kleine grüne Delikatesse am Wegesrand.
Der voraussichtliche Treffpunkt ist am Tennisplatz Edenborn, Wagnerstr. 4 in Plettenberg. Eine Änderung des Treffpunkts wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben.
Tipps: Denken Sie bitte an angemessene Kleidung und geeignetes Schuhwerk. Nützliche Ausrüstung: Sammelkörbchen (oder eine einfache Tüte), Schere, Stift und Block, evtl. ein Fotoapparat.
Hinweis: Wer sich für konkrete Rezepte mit Wildkräutern interessiert, kann diese bei derselben Dozentin in einem Kochkurs kennenlernen und ausprobieren (siehe Fachbereich 3).

Kräuterspaziergang im Herbst (14009)

Sa. 10.11.2018 10:30 - 12:00 Uhr in Plettenberg
Dozentin: Claudia Dülberg

Wildkräuter finden sich überall um uns herum. Man braucht nur wenige Schritte in die Natur zu tun und schon begegnen einem heimische Nutzpflanzen. Doch wer weiß heute noch, wie diese heißen, wie man sie sicher erkennen und verwenden kann? Lassen Sie sich deshalb einmal von den Wildkräutern in die Natur locken und gehen Sie unter Leitung einer fachkundigen Kräuterpädagogin (BNE) auf eine etwas mehr als einstündige Führung. Während der Führung werden Ihnen verschiedene heimische Wildkräuter am Wegesrand vorgestellt und erklärt, worauf Sie achten beim jahreszeitlichen Sammeln dieser Kräuter achten sollen. Sie erfahren, wie Sie die vorgestellten Wildkräuter sicher erkennen können, welche essbar sind und wie man sie am besten verwendet - und nebenbei auch manch Unterhaltsames und Nützliches über die ein oder andere kleine grüne Delikatesse am Wegesrand.
Der voraussichtliche Treffpunkt ist am Tennisplatz Edenborn, Wagnerstr. 4 in Plettenberg. Eine Änderung des Treffpunkts wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben.
Tipps: Denken Sie bitte an angemessene Kleidung und geeignetes Schuhwerk. Nützliche Ausrüstung: Sammelkörbchen (oder eine einfache Tüte), Schere, Stift und Block, evtl. ein Fotoapparat.
Hinweis: Wer sich für konkrete Rezepte mit Wildkräutern interessiert, kann diese bei derselben Dozentin in einem Kochkurs kennenlernen und ausprobieren (siehe Fachbereich 3).

Imkerei für Anfänger (14010)

Di. 27.11.2018 19:00 - 20:30 Uhr in Plettenberg
Dozent: Christoph Heseler

Nicht nur das Naturprodukt Honig macht die Bienen für Mensch und Umwelt so bedeutsam. Etwa 80 Prozent der blühenden Pflanzen sind bei der Bestäubung auf Insekten angewiesen und einen erheblichen Anteil hieran übernimmt die Honigbiene. Dadurch sind die Bienen in hohem Maße auch am Erhalt der Artenvielfalt unserer heimischen Flora, nicht zuletzt auch vieler Nutzpflanzen beteiligt.
Bei immer mehr Menschen wächst daher ein Interesse an dem nützlichen Haustier und dessen Haltung. Selbst in Innenstädten wird die Bienenhaltung langsam ein Trend. Inzwischen stehen selbst auf dem Reichstag in Berlin Bienenkästen und „urbanes Imkern“ bekommt immer mehr Zulauf.
Diese Veranstaltung richtet sich sowohl an Anfänger, die mit der Imkerei als neuem Hobby liebäugeln und nähere Informationen wünschen, als auch an alle, die aus einem allgemeinen Interesse heraus Näheres über die Bienenhaltung und das Leben im und am Bienenstock erfahren möchten. An diesem Abend erhalten Sie eine erste Einführung in das Thema und einen allgemeinen Überblick:
- Einführung und Biologie der Honigbiene
- Grundausstattung und Standortwahl
- Arbeiten des Imkers im Jahreszyklus
- Bienengesundheit
- Bienenprodukte, Honigschleuderung und Verarbeitung

Kräuterspaziergang im Frühling (14010)

Sa. 06.04.2019 10:30 - 12:00 Uhr in Plettenberg
Dozentin: Claudia Dülberg

Wildkräuter finden sich überall um uns herum. Man braucht nur wenige Schritte in die Natur zu tun und schon begegnen einem heimische Nutzpflanzen. Doch wer weiß heute noch, wie diese heißen, wie man sie sicher erkennen und verwenden kann? Lassen Sie sich deshalb einmal von den Wildkräutern in die Natur locken und gehen Sie unter Leitung einer fachkundigen Kräuterpädagogin (BNE) auf eine etwas mehr als einstündige Führung. Während der Führung werden Ihnen verschiedene heimische Wildkräuter am Wegesrand vorgestellt und erklärt, worauf Sie beim jahreszeitlichen Sammeln dieser Kräuter achten sollen. Sie erfahren, wie Sie die vorgestellten Wildkräuter sicher erkennen können, welche essbar sind und wie man sie am besten verwendet - und nebenbei auch manch Unterhaltsames und Nützliches über die ein oder andere kleine grüne Delikatesse am Wegesrand.
Der voraussichtliche Treffpunkt ist am Tennisplatz Edenborn, Wagnerstr. 4 in Plettenberg. Eine Änderung des Treffpunkts wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben.
Tipps: Denken Sie bitte an angemessene Kleidung und geeignetes Schuhwerk. Nützliche Ausrüstung: Sammelkörbchen (oder eine einfache Tüte), Schere, Stift und Block, evtl. ein Fotoapparat.
Hinweis: Wer sich für konkrete Rezepte mit Wildkräutern interessiert, kann diese bei derselben Dozentin in einem Kochkurs kennenlernen und ausprobieren (siehe Fachbereich 3).

Kräuterspaziergang im Frühling (14011)

Sa. 11.05.2019 10:30 - 12:00 Uhr in Plettenberg
Dozentin: Claudia Dülberg

Wildkräuter finden sich überall um uns herum. Man braucht nur wenige Schritte in die Natur zu tun und schon begegnen einem heimische Nutzpflanzen. Doch wer weiß heute noch, wie diese heißen, wie man sie sicher erkennen und verwenden kann? Lassen Sie sich deshalb einmal von den Wildkräutern in die Natur locken und gehen Sie unter Leitung einer fachkundigen Kräuterpädagogin (BNE) auf eine etwas mehr als einstündige Führung. Während der Führung werden Ihnen verschiedene heimische Wildkräuter am Wegesrand vorgestellt und erklärt, worauf Sie achten beim jahreszeitlichen Sammeln dieser Kräuter achten sollen. Sie erfahren, wie Sie die vorgestellten Wildkräuter sicher erkennen können, welche essbar sind und wie man sie am besten verwendet - und nebenbei auch manch Unterhaltsames und Nützliches über die ein oder andere kleine grüne Delikatesse am Wegesrand.
Der voraussichtliche Treffpunkt ist am Tennisplatz Edenborn, Wagnerstr. 4 in Plettenberg. Eine Änderung des Treffpunkts wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben.
Tipps: Denken Sie bitte an angemessene Kleidung und geeignetes Schuhwerk. Nützliche Ausrüstung: Sammelkörbchen (oder eine einfache Tüte), Schere, Stift und Block, evtl. ein Fotoapparat.
Hinweis: Wer sich für konkrete Rezepte mit Wildkräutern interessiert, kann diese bei derselben Dozentin in einem Kochkurs kennenlernen und ausprobieren (siehe Fachbereich 3).

Kräuterspaziergang im Frühling (14012)

Sa. 08.06.2019 10:30 - 12:00 Uhr in Plettenberg
Dozentin: Claudia Dülberg

Wildkräuter finden sich überall um uns herum. Man braucht nur wenige Schritte in die Natur zu tun und schon begegnen einem heimische Nutzpflanzen. Doch wer weiß heute noch, wie diese heißen, wie man sie sicher erkennen und verwenden kann? Lassen Sie sich deshalb einmal von den Wildkräutern in die Natur locken und gehen Sie unter Leitung einer fachkundigen Kräuterpädagogin (BNE) auf eine etwas mehr als einstündige Führung. Während der Führung werden Ihnen verschiedene heimische Wildkräuter am Wegesrand vorgestellt und erklärt, worauf Sie achten beim jahreszeitlichen Sammeln dieser Kräuter achten sollen. Sie erfahren, wie Sie die vorgestellten Wildkräuter sicher erkennen können, welche essbar sind und wie man sie am besten verwendet - und nebenbei auch manch Unterhaltsames und Nützliches über die ein oder andere kleine grüne Delikatesse am Wegesrand.
Der voraussichtliche Treffpunkt ist am Tennisplatz Edenborn, Wagnerstr. 4 in Plettenberg. Eine Änderung des Treffpunkts wird rechtzeitig vor Seminarbeginn bekannt gegeben.
Tipps: Denken Sie bitte an angemessene Kleidung und geeignetes Schuhwerk. Nützliche Ausrüstung: Sammelkörbchen (oder eine einfache Tüte), Schere, Stift und Block, evtl. ein Fotoapparat.
Hinweis: Wer sich für konkrete Rezepte mit Wildkräutern interessiert, kann diese bei derselben Dozentin in einem Kochkurs kennenlernen und ausprobieren (siehe Fachbereich 3).