Programm / Programm / Gesundheit und Ernährung / Entspannung und Körpererfahrung
Seite 3 von 3

Pilates am Nachmittag (30313)

Di. 21.04.2020 (17:30 - 18:30 Uhr) - Di. 16.06.2020 in Werdohl
Dozentin: Daniela Dirk-Niesbor

Das von Joseph Pilates entwickelte und nach ihm benannte Ganzkörpertraining, das Atemtechnik, Kraftübungen, Koordination und Stretching kombiniert, besteht vor allem aus Übungen, die ohne weitere Hilfsmittel nur auf einer Gymnastikmatte durchgeführt werden können. Es ist ein Körpertraining zur Kräftigung und Stärkung der tiefliegenden Bauchmuskeln und der kleinen tiefliegenden Muskulatur entlang der Wirbelsäule. Regelmäßiges Training stärkt den gesamten Organismus und wirkt durch die Kräftigung der Körpermitte entlastend auf Wirbelsäule und Schultergürtel. Es wirkt Stresssymptomen entgegen, fördert die Beweglichkeit und Körperhaltung und ist als Gelenk schonendes Training für jede Altersgruppe geeignet.

Pilates am Abend (30315)

Di. 14.01.2020 (18:45 - 19:45 Uhr) - Di. 31.03.2020 in Werdohl
Dozentin: Daniela Dirk-Niesbor

Das von Joseph Pilates entwickelte und nach ihm benannte Ganzkörpertraining, das Atemtechnik, Kraftübungen, Koordination und Stretching kombiniert, besteht vor allem aus Übungen, die ohne weitere Hilfsmittel nur auf einer Gymnastikmatte durchgeführt werden können. Es ist ein Körpertraining zur Kräftigung und Stärkung der tiefliegenden Bauchmuskeln und der kleinen tiefliegenden Muskulatur entlang der Wirbelsäule. Regelmäßiges Training stärkt den gesamten Organismus und wirkt durch die Kräftigung der Körpermitte entlastend auf Wirbelsäule und Schultergürtel. Es wirkt Stresssymptomen entgegen, fördert die Beweglichkeit und Körperhaltung und ist als Gelenk schonendes Training für jede Altersgruppe geeignet.
Hinweis: Vorkenntnisse erforderlich!

Depressionen - Workshop für Betroffene und Angehörige- (30512)

Do. 23.01.2020 18:00 - 19:30 Uhr in Werdohl
Dozent: Marcus Ziegler

Es ist in aller Munde und stimmt leider auch: Depressionen nehmen immer mehr zu! Der Großteil der Informationen rund um die Depression richtet sich an die Betroffenen der Krankheit selbst. Doch wie steht um es um Angehörige und Freunde? Sehr häufig sind die Angehörigen überfordert, wie sie mit der Situation für sich und den Betroffenen am Besten umgehen sollen. Auch der Betroffene selbst hat oft keine Antwort für seinen Angehörigen darauf. Eine Depression kann viele Ursachen haben und jeden treffen. Wie gehe ich mit der Situation um? Woher kommt die Krankheit? Was kann ich tun? Wie kann ich helfen? Welche Alternativen gibt es mit seelischen Krisen meines Angehörigen umzugehen? Antworten und Anregungen auf diese Fragen werden in diesem Workshop besprochen.

Was ist eigentlich Hypnose/Selbsthypnose? (30516)

Do. 05.03.2020 18:00 - 19:30 Uhr in Altena
Dozent: Marcus Ziegler

Hypnose, was ist das eigentlich? Der Hypnose haftet in der heutigen Zeit immer noch etwas Mystisches an, obwohl die Hypnose mittlerweile (seit 2006) eine wissenschaftlich anerkannte Behandlungsmethode in der Psychotherapie ist. Viele Menschen haben Angst sich manipulieren zu lassen oder sind der Meinung, dass Sie während der Hypnose der Willen-losigkeit ausgesetzt sind. Doch was passiert eigentlich tatsächlich während einer Hypnosebehandlung? Warum funktioniert Hypnose so erfolgreich und welche Einsatzmöglichkeiten bieten sich durch Hypnose? Unter welchen Umständen darf Hypnose nicht eingesetzt werden? All diesen Fragen und noch vielen mehr gehen wir auf den Grund, um die Mystik der Hypnose aufzuheben. Freuen Sie sich auf zwei spannende Stunden rund um das Thema Hypnose.

Ängste, ....Warum, Weshalb, Wieso? (30518)

Do. 30.01.2020 18:00 - 19:30 Uhr in Plettenberg
Dozent: Marcus Ziegler

Das Gefühl kommt plötzlich, unerwartet und ist aber dennoch so präsent und macht einfach nur Angst: Man ist irgendwo unterwegs, vielleicht im Kaufhaus oder mit dem Auto auf dem Weg zur Arbeit, und plötzlich, wie aus heiterem Himmel bekommt man Herzklopfen, Brustschmerzen, Schwindel oder hat Angst die Kontrolle zu verlieren. Eine Panikattacke! Die Gedanken kreisen um die Situation und die Angst entsteht. Fragen wie z.B.: Was passiert mit mir? Was soll ich tun, wenn es wieder auftritt? tauchen auf. Angst ist wichtig für uns und ein Urgefühl, um uns vor realen Gefahren zu schützen. Aber wenn die Angst so stark wird und Macht über uns bekommt, hat das mit der so positiven, sehr wichtigen Seite der Angst nichts mehr zu tun. In dem Seminar werden nachfolgende Themenbereiche zu Ängsten und Panikattacken erörtert:
Was sind Angststörungen und welche Ursachen gibt es?
Wie kann man Warnsignale erkennen und richtig darauf reagieren? Welche Therapieformen gibt es? Welche neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung gibt es dazu?



Seite 3 von 3