Programm / Suche / Suchergebnis
Programm / Suche / Suchergebnis

Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:

Seite 39 von 40

Programmieren mit Python für Kids ab 12 J. (51502)

Fr. 22.02.2019 (16:45 - 18:15 Uhr) - Fr. 12.04.2019 in Werdohl
Dozent: Wolfgang Merschwirth

Python ist eine moderne, interaktive und objektorientierte Scriptsprache, vielseitig einsetzbar und sehr beliebt. Mit mathematischen Vorkenntnissen ist Python leicht erlernbar und daher die ideale Sprache für den Einstieg in die Welt des Programmierens. Der Kurs führt anhand einfacher Programmierbeispiele Schritt für Schritt durch die Sprache, beginnend mit grundlegenden Programmierkonzepten. Der Kurs eignet sich für jugendliche und erwachsene TN, die eine wirklich einfache Einführung suchen, z.B. um zu entscheiden, ob sich eine professionelle Weiterführung als Beruf oder Hobby lohnt.

VBA-Programmierung (51503)

Sa. 11.05.2019 (09:00 - 12:00 Uhr) - Sa. 18.05.2019 in Werdohl
Dozent: Wolfgang Merschwirth

Visual Basic for Applications (VBA) ist eine moderne, interaktive und objektorientierte Makrosprache, die in den jeweiligen Office-Programmen implementiert ist, vielseitig einsetzbar und sehr beliebt. Mit Vorkenntnissen in Excel oder Word ist VBA leicht erlernbar und daher die ideale Sprache für den Einstieg in die Welt des Programmierens. Der Kurs führt anhand einfacher Programmierbeispiele Schritt für Schritt durch die Sprache, beginnend mit grundlegenden Programmierkonzepten. Der Kurs eignet sich für jugendliche und erwachsene TN, die eine wirklich einfache Einführung suchen, z.B. um zu entscheiden, ob sich eine professionelle Weiterführung als Beruf oder Hobby lohnt.

Babysitter-Kurs - für Jugendliche ab 14 Jahren (51600)

Mo. 14.01.2019 (17:00 - 19:15 Uhr) - Sa. 02.02.2019 in Altena
Dozentin: Christiane Frebel

Babysitten ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, zugleich macht die Betreuung Freude und bessert das Taschengeld auf. Themen sind u. a.: Was benötigen, können und dürfen Kinder in den verschiedenen Altersstufen? Wie halte, wickle und füttere ich ein Kind richtig? Wie verhalte ich mich in einem Notfall? Außerdem erhalten die Teilnehmenden viele Anregungen, wie Kinder sinnvoll beschäftigt werden können.
An den theoretischen Teil schließen sich jeweils praktische Übungen an, die fit für die Kinderbetreuung machen. Die zukünftigen Babysitterinnen und -sitter erhalten auch eine Einführung in "Marte Meo", ein Modell der natürlichen Eltern-Kind-Interaktion zur entwicklungsunterstützenden Begegnung mit dem Kind. Eine dreistündige Hospitation in der Kita St. Matthäus rundet den pädagogischen Teil ab. Außerdem werden die Jugendlichen durch Mitarbeitende des DRK Altena-Lüdenscheid für die "Erste Hilfe am Kind" geschult. Nach Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmenden ein Babysitter-Diplom und eine Bescheinigung über die Teilnahme am "Erste Hilfe am Kind"-Seminar. Die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Kriterium zur Aufnahme in die Babysitterkartei des Jugendamts der Stadt Altena und des Familienzentrums Altena.
Gebühr: 58 € (50 % der Gebühren werden für die in Altena ansässigen Jugendlichen von der Stadt Altena unter bestimmten Voraussetzungen erstattet.)
Der Unterricht findet an 3 Montagen jeweils von 17:00 - 19:15 Uhr und einem Samstag (Termin für die "Erste Hilfe am Kind" - wird noch bekannt gegeben) von 8:30 - 16:00 Uhr statt.

Qualifizierung zur Tagespflegeperson - Informationsveranstaltung - (51601)

Mo. 13.05.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Altena
Dozent: Julien Eichhoff

Informationsveranstaltung für alle Interessierten an einer Tätigkeit zur Tagesmutter/Tagesvater. Hier haben Sie die Möglichkeit sich über den Kurs "Qualifizierung zur Tagespflegeperson", der im September 2019 startet, vorab zu informieren. Fragen sind willkommen!

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten(in) - Infoveranstaltung (51605)

Mo. 07.01.2019 18:00 - 19:30 Uhr in Werdohl
Dozentin: Susanne Loewen

In Kooperation mit dem Institut Beratung, Bildung und Gesundheit - Susanne Loewen
Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.
Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten(in) - Infoveranstaltung (51606)

Mo. 21.01.2019 18:00 - 19:30 Uhr in Werdohl
Dozentin: Susanne Loewen

In Kooperation mit dem Institut Beratung, Bildung und Gesundheit - Susanne Loewen
Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.
Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten(in) - Infoveranstaltung (51607)

Mo. 17.06.2019 18:00 - 19:30 Uhr in Werdohl
Dozentin: Susanne Loewen

In Kooperation mit dem Institut Beratung, Bildung und Gesundheit - Susanne Loewen
Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.
Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten(in) - Infoveranstaltung (51608)

Mo. 01.07.2019 18:00 - 19:30 Uhr in Werdohl
Dozentin: Susanne Loewen

In Kooperation mit dem Institut Beratung, Bildung und Gesundheit - Susanne Loewen
Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.
Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Ausbildung zum/zur Betreuungsassistenten(in) - Infoveranstaltung (51609)

Mo. 19.08.2019 18:00 - 19:30 Uhr in Werdohl
Dozentin: Susanne Loewen

In Kooperation mit dem Institut Beratung, Bildung und Gesundheit - Susanne Loewen
Betreuungsassistenten leisten unterstützende Maßnahmen bei der Betreuung und Aktivierung von Menschen mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, um den psychischen und physischen Zustand des zu betreuenden Menschen positiv zu beeinflussen.
Das Angebot richtet sich an Menschen, die über Vorerfahrungen in der Arbeit und im Umgang mit älteren Menschen verfügen, ist aber auch gedacht für Menschen, die einen neuen Aufgabenbereich suchen. Hilfreich sind Erfahrungen in der Betreuung von Kindern und Senioren und allgemein in der Betreuung behinderter Menschen.

Der Lehrgang ist auf Grundlagen des Medizinischen Dienstes (MDS) aufgebaut und strukturiert; die Ausbildung erfolgt entsprechend der Richtlinien nach § 43 b SGB XI (vormals § 87 b.)
Voraussetzungen für eine Ausbildung sind:
- gesundheitliche Eignung und körperliche Belastbarkeit,
- Zuverlässigkeit,
- Freude am Kontakt und am Umgang mit Menschen.
Aufbau:
Der Lehrgang ist in insgesamt drei Module untergliedert:
Modul 1: Basiskurs, Grundlagen
Modul 2: Aufbau
Modul 3: ausbildungsbegleitender Praxiseinsatz

Ziel des Lehrgangs: Zertifikat als Betreuungsassistent/in

Mathematik-Crashkurs: Abiturvorbereitung (60803)

Do. 17.01.2019 (18:30 - 20:00 Uhr) - Do. 21.03.2019 in Altena
Dozent: Wolfgang Merschwirth

Dieser Kurs wendet sich an Schüler, die sich kompakt und effektiv auf die Abiturprüfung im Fach Mathematik vorbereiten wollen. Die wichtigsten Themenkreise, aus denen die Abituraufgaben bestehen, wie Analysis, Lineare Algebra, Analytische Geometrie und Stochastik werden in verständlicher und anschaulicher Weise wiederholt und eingeübt. Das Modellieren von Lösungen stellt einen besonderren Schwerpunkt dar. Thematisiert wird auch das neue Prüfungsformat der Mathmatikprüfung.



Seite 39 von 40